Wissenswertes - 09. Inklusion

Handball ist eine Sportart, bei der zwei Mannschaften mit je sieben Spielern (sechs Feldspieler und ein Torwart) gegeneinander spielen. Das Ziel des Spiels besteht darin, den Handball in das gegnerische Tor zu werfen und damit ein Tor zu erzielen. Es gewinnt die Mannschaft, die nach Ablauf der Spielzeit (zweimal 30 Minuten; bei Jugendmannschaften kürzere Spielzeiten) die meisten Tore erzielt hat.

Neben dem Hallenhandball (meist abgekürzt Handball genannt) gibt es noch zwei weitere Varianten: den früher wesentlich häufiger gespielten Feldhandball und den Beachhandball, der sich wachsender Beliebtheit erfreut.

Inklusion

Handball bei Special Olympics ist eine Sportart, die auf den Regeln von Handball beruht und in Wettbewerben und Trainingseinheiten der Organisation Special Olympics weltweit für geistig und mehrfach behinderte Menschen angeboten wird. Handball ist seit 1991 bei Special Olympics World Games vertreten.

Wir haben bislang 337.117 Besucher gezählt.
Zusammen wurden 935.589 Seitenaufrufe generiert.
In den letzten 60 Minuten waren 3 Besucher Online.